Viel Menschen glauben, Erfolg sei eine Mischung aus Talent und Skrupellosigkeit.

Die Studien von mehr als 100 Wissenachaftlern bestätigen: Ganz nach oben schafft es nur wer bereit ist sich ständig zu verbessern und über Jahre an sich und seinen Fähigkeiten zu arbeiten.

Wunderkinder gibt es nicht

Das Märchen des Wunderkindes ist damit erledigt.  Tägliches üben – auch im Business – ist absolut notwendig, und die Mähr vom konzentrieren auf die Stärken und dem Vertrauen auf die Intuition ist auch längst widerlegt. Erfolgreiche Menschen versuchen auch ihre schwachen Seiten zu minimieren und üben ähnlich wie ein brillianter Musiker oder Schauspieler täglich. Wer immer neue Herausforderungen sucht ist für den ganz großen Erfolg gewappnet, wer immer nur das tut, was er immer getan hat, wird zwangsläufig zurückfallen im Kampf um die Alpha-Position.

Ohne Mentor geht es sehr langsam vorwärts

Fast alle Leader hatten von Anfang an einen Mentor oder stützen sich auf eine hervorragenden Coach, der konstruktives und ab und an vielleicht auch schmerzhaftes Feedback gibt. Die Idee aus der Humanistischen Psychologie nur nicht direktiv zu sein und am Besten keine Vorschläge zu machen, scheint mir beim Coaching fehl am Platz zu sein.

Was würden Sie von einem Golf- oder Tennistrainer halten, der Ihrem Spiel zusehen würde und Ihnen keine Vorschläge zur Verbesserung Ihres Spieles machen würde? Ich wäre sauer auf solch einen Coach, schließlich engagiere ich ja einen Coach, dass er mir hilft und mir Tipps zur Verbesserung meiner Technik gibt. An diesem Beispiel wird schon deutlich, dass Coaching eben dazu führen soll, dass Sie das Richtige üben und nicht nur üben um geübt zu haben. Wenn eine Musikerin oder ein Musiker bei einen Klavierkonzert immer den selben Fehler machen und beim üben nicht darauf achten es richtig zu spielen, dann können sie das üben auch gleich bleiben lassen, denn Falsch können sie auch ganz ohne üben spielen.

Krisen nutzen, um sich zu verändern

Wenn Sie auf der Suche nach wirklichem Fortschritt sind, dann suchen Sie sich einen Mentor oder Coach, der bereit ist sich einzubringen und der Ideen hat, wie Sie etwas anders und vielleicht auch „besser“ machen können. Gerade in der Krise müssen wir uns selbst neu erfinden und unsere Fähigkeiten und Fertigkeiten neu mischen und neues Verhalten üben, sonst werden wir immer wieder am selben Punkt scheitern und zurückfallen in die Mittelmäßigkeit. Gute Coaches sind ein unabdingbarer Bestandteil von hervorragenden Leistungen, auch wenn es sich in Deutschland noch nicht wirklich im Business etabliert hat.

Happy Me - Der Glücksphilosoph

Verdammt wie werde ich glücklich?

Im Newsletter sind immer wieder praktische Tipps zum Thema alltägliches Glück und Hinweise zu Gratiswebinaren oder Goodies, die dich bei deinem Weg zum Glück unterstützen.

Gratuliere du hast dich erfolgreich in den Newsletter eingetragen. Der erste Schritt zum alltäglichen Glück ist getan. Ich freue mich, dass du einen Stück deines Weges mit mir gehst. Mit positiven Grüßen - Michael