Wenn die Führungskraft dreimal klingelt, dann sollte jeder von uns vorbereitet sein. Immer wieder darf ich im „Last-Minute-Coaching“ Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer oder Coachees fit machen, für das Gespräch mit dem Chef.

Gespräche mit der Chefin oder dem Chef gibt es ab und zu. Man muss über seine Jahresplanung Auskunft geben, das Projekt läuft nicht so, wie es sollte, oder es ist einfach nur das halbjährliche Mitarbeitergespräch fällig. In dieser Zeit habe ich Hochkonjunktur und bin besonders begehrt, denn jetzt steigt der Coachingbedarf. Der Bedarf zeigt sich immer wieder in der selben Form: „Was sage ich, wenn ich x oder y gefragt werde?“, „Wie reagiere ich, wenn ich mich ungerecht behandelt fühle?“, „Wie kann ich es schaffen, dass mir immer etwas einfällt und ich nicht sprachlos bin?“

In dieser Situation bin ich gefragt und muss mich an der Umsetzbarkeit meiner Vorschläge messen lassen. Konkrete Vorschläge und Ideen werden gewünscht, nicht pauschale Anleitungen zum Glücklichsein oder generelle, abstrakte Lösungswege zum Gesprächserfolg nach dem Muster: „Sie müssen daran denken, dass die Beziehungsebene positiv bleiben soll“ oder „Nehmen Sie Kritik niemals persönlich.“ Mit dieser Art von Coaching geht da nichts, auch wenn ich weiß, dass der non-direktive Ansatz gefragt ist oder die Menschen selbst die Erkenntnisse haben müssen.

Meine Erfahrung ist eine andere. Niemand würde mich um ein „Last-Minute-Coaching“ bitten, wenn sie oder er wüsste, wie es geht. Meine Kunden wollen in diesen Fällen schnell eine Lösung für ihre Herausforderung und nicht zuvor 20 Coachingstunden mit mir absolvieren, um in einer Woche das Gespräch mit dem Chef mal anders über die Bühne zu bringen.

„Das erste Mal, dass ich völlig entspannt in ein sehr wichtiges und auch nicht ganz angenehmes Gespräch gegangen bin. Ihre Tips waren Gold wert, denn ich kam mir gut vorbereitet vor und habe in jeder Situation eine passende Antwort parat gehabt. Ich war nach dem Gespräch richtig stolz“, berichtete mir eine Vertriebsleiterin, die ich im „Last-Minute-Coaching“ auf das Gespräch mit dem Vorstand über das nicht ganz so gut gelaufene Jahr 2007 vorbereitet hatte.

Wenn Sie die Chance des Last-Minute-Coachings nutzen wollen, dann senden Sie mir ein E-mail oder sykpen mich an und wir machen uns einen Termin für ein OnlineCoaching oder ein Coaching vor Ort aus.

Happy Me - Der Glücksphilosoph

Verdammt wie werde ich glücklich?

Im Newsletter sind immer wieder praktische Tipps zum Thema alltägliches Glück und Hinweise zu Gratiswebinaren oder Goodies, die dich bei deinem Weg zum Glück unterstützen.

Gratuliere du hast dich erfolgreich in den Newsletter eingetragen. Der erste Schritt zum alltäglichen Glück ist getan. Ich freue mich, dass du einen Stück deines Weges mit mir gehst. Mit positiven Grüßen - Michael